Olivenöl – alle möglichen Erklärungen

OlivenbaumAlso erstmal: Olivenöl ist wie erwartet, das Öl welches aus der Olivenfrucht gewonnen wird.  OK – zu einfach? Also hab ich es mir mal erklären lassen, auf was wir achten können:

Am Anfang steht die Ernte:

Die Oliven wachsen am Baum und müssen irgend wie in die Flasche oder Behälter kommen. Hierbei ergeben sich ersten Unterschiede, die ein gutes oder ein sehr gutes Öl ausmachen.

Es kommt Erstens auf die Erntemethode an, werden die Oliven gepflückt oder werden sie gesammelt. Mir wurde dazu erklärt:

  •  beim Sammeln, die reifen Früchte fallen vom Baum, werden dabei meist in Netzen aufgefangen und zur Mühle, Presse usw. tansportiert.(Vorteil, weniger Arbeitseinsatz für die Olivenbauern, Nachteil auch überreife Früchte evt. schon leicht gammlige Früchte werden mit verarbeitet.)olivenernte
  • beim Pflücken, oder auch abschlagen werden die Früchte direkt vom Baum geerntet. (Vorteil: einwandfreie Früchte, Nachteil: viel Handareit beim Olivenbauern daher teurer) 

Zweitens werden heute zwei verschieden Methoden angewandt, das Öl aus der Olive zu bekommen.

  • die meistverwendete: das Pressen der Früchte,  einfach gesagt sie werden in Maschinen gepresst das Öl läuft herraus.
  • die Bessere die Extraktion hierbei wird da Öl durch zentrifugieren aus dem Olivenbrei erzeugt. Dies ist die moderne saubere Methode für die Herstellung von Olivenöl, da es sich um ein geschlossenes System handelt und die Oliven oder das Olivengemisch nicht der Luft ausgesetzt ist.

Was bedeutet Kaltepressung, Nativ, virgin?

Mir wurde erklärt, alle heutigen Olivenöle würden so hergestellt, es ist über eine EU-Verordnung geregelt, das die Oliven nur bis zu einer maximalen Temperatur von 27 Grad verarbeitet werden dürfen, damit die Hersteller diese Angaben machen dürfen.

Für sehr hochwertiges Olivenöl sollte die Verarbeitungstemperatur jedoch 25 Grad nicht über steigen, da sonst Enzyme die Qualität des Öls beeinträchtigen können.

Die Farbe des Olivenöls hat übriges nicht mit grünen Olivenblättern zu tun, diese werden nicht verarbeitet, inwieweit ein Öl grünlich oder mehr gelblich aussieht, liegt an dem Reifegrad der verwendeten Oliven.

Solten Euch weiter Fragen einfallen, so schreibt mir, ich werde mich bemühen diese dann hier zu beantworten.

nach oben

Home 

Olivenöl Selbsttest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.